Höningen, 31. Dezember 2016

Der Sonne so nah

Wie schon vor 365 Tagen trafen wir uns auf dem Waldparkplatz in Höningen, um den wirklich schönen Leininger Klosterweg unter die Füsse zu nehmen. Er ist 15,4 km lang und sehr gut ausgeschildert, so daß man sich keine Gedanken machen muß und einfach laufen kann. Ganz gedankenlos geht's dann aber doch nicht, wie wir heute feststellen mußten. Peter und Frank, die wie immer vorneweg liefen, kennen sich halt in der Gegend gut aus und verplauderten zwei Abzweige, so daß wir den Rahnenhof und Gut Neuhof ausließen und am Ende 1 km fehlte. Wir werden es verschmerzen.

Wir laufen ja gerne mal annerschwu als nur in Weisenheim, um auch mal andere Gegenden kennenzulernen. Wie sich herausstellte, war's heute doppelt gut. Weisenheim versank und versinkt nämlich im Nebel. Auch Birgit kam aus einem total nebligen Frankenthal in den Pfälzerwald. Aber "da hinten im Tal" war's herrlich sonnig. Bei minus 6 Grad zwar ziemlich frostig, aber herrlich. Oder "herrlisch!", wie der Pfälzer auszurufen pflegt. Bäume, Sträucher und Wiesen hatten einen weißen Überzug, so daß wir auch ohne Schnee den Eindruck eines Winterwunderlandes hatten.

Ein wunderschöner läuferischer Jahresabschluß, nach dem wir uns alle das Silvestermenü verdient und "erarbeitet" haben. Weiter geht's dann im nächsten Jahr! Also morgen!

(Text Gabi, jede Menge Fotos Frank, Gabi & Peter)

  • IMG_2018