zuhause, 05. März 2017

Von hinten durch die Brust ins Auge oder: wie ein kleiner Urlaub

Heute waren wir erstaunlicherweise nur zu Viert plus Paul, als die Weisenheimer Kirchturmuhr halb zehn schlug. Konny und ich hatten gestern vereinbart, zum Rahnfelsen laufen zu wollen und unsere uns Angetrauten schlossen sich uns an. Aber "Laufen mit Peter" wäre nicht dasselbe, wenn er nicht immer wieder eine Überraschung einbauen würde. Und so geschah es, daß wir nicht auf direktem Weg zum Rahnfelsen liefen sondern erstmal fast ganz hinunter ins Klaustal und von dort aus, die Papierfabrik immer im Ohr, hinten rum zur Klosterruine Schloßeck hinauf. Also von hinten durch die Brust ins Auge :-)

Von dort ging's weiter zum Rahnfelsen und dann auf dem kürzesten Weg wieder nach Hause, denn die anvisierte Laufzeit von 3 Stunden zerrann uns unter den Füssen. Nach 3:20 h und 23 km konnte Paul am Parkplatz Wasser fassen.

Auch wenn's unterwegs immer wieder mal leicht regnete - wir hatten einen schönen entspannten Vormittag im Wald. "Ein kleiner Urlaub am Ende der Woche" seufzte Konny auf einem der vielen schönen Waldwege, die zwischendurch immer wieder in Sonnenlicht getaucht waren.

Text Gabi, Fotos Peter & Gabi

  • 29